Soundcheck 2014 „Check,Check,1,2,3“

Den Soundcheck zum Beginn eines Konzertes kennt wohl jeder, der schon einmal als Zuschauer vor der Bühne stand. In Göttingen versammelten sich auch dieses Jahr wieder ein bunter Mix aus den besten Popacts unter einem Dach. Die Rede ist vom „NDR 2 Soundcheck Neue Musik – Das Festival“.Doch beginnen wir am Anfang: 3 Tage lang begeisterten vor allem Newcomer Acts auf den Bühnen in Göttingen das Publikum.Ob GEORGE EZRA im Deutschen Theater, die MIGHTY OAKS im Jungen Theater oder NICO & VINZ in der Stadthalle, sie wissen alle die Zuschauer mit atemberaubenden Einzelkonzerte zu begeistern. Ein weiteres Highlight bildete die City Stage, die dieses Jahr an den Albani Platz gewandert war. Als zentrale Anlaufstelle boten sie gleich mehrere Funktionen für die Besucher: Live-übertragungen aller Konzerte, Interviews mit diversen Acts, Showeinlagen sowie eigene Konzerte. Die neue Lage verwandelte die Bühne in einen Publikumsmagnet und bescherte zudem 15 000 Zuschauern die kostenlose Möglichkeit am großen Finale per Vidiwall Teil zu nehmen.Neben den vor Ort Angeboten gab es auch die Möglichkeit, das Geschehen per Live-Stream im Internet zu verfolgen. Damit zeigt sich das NDR2soundcheck crossmedial und bindet den Zuschauer aktiv mit ein (News, Kommentare, Tweets…).Das Finale selber fand in der Lokhalle Göttingen statt und wurde von 5000 Leuten live verfolgt. Hier traten am Samstag Abend namhafte Bands wie JULI, SIDO, JUPITER JONES, ANDREAS BOURANI, GLASPERLENSPIEL und MARK FORSTER auf. Sie bildeten den krönenden Abschluss für ein buntes Wochenende mit dem besten, was die deutsche Popkultur zu bieten hat.Dieser Meinung waren auch zwei wichtige Stimmen aus der Politik. So resümierte der scheidende Oberbürgermeister Wolfgang Meyer: „Das Festival bringt gute Musik in die Stadt(…) es ist jetzt auf dem richtigen Platz und wird dort hoffentlich auch noch viele Jahre sein.“ Auch sein Nachfolger Rolf-Georg Köhler betonte: „Es passt zu dieser Stadt, ich würde mich freuen, wenn einer meiner Nachfolger auch noch das 20. hier feiern könnte.“Mit diesem Rückenwind blieb NDR 2 Programmchef Torsten Engel fast nichts anderes übrig als final zu verlauten: „Wir kommen wieder im kommenden Jahr am 12., 13. und 14. September 2015. Wir haben noch einige Ideen im Gepäck!“Wir warten mit Spannung auf den Inhalt dieser neuen Ideen, war doch das Feeling in diesem Jahr schon ausgesprochen gut und das Festival rundum gelungen.

 

You May Also Like